Sophie Rosentreter

Demenz-Aktivistin, Regisseurin & Markeninhaberin von Ilses weite Welt

"Ich habe meine Mutter und Großmutter gepflegt und in den Tod begleitet. Das hat mich auf einen neuen, tieferen Weg gebracht. Heute setzte ich mich für Aufklärung und ein neues Bild der Pflege und des Alterns in unserer Gesellschaft ein. Ich will in einer Gesellschaft leben in der Alter, Krankheit und Tod Teil des Lebens sind und einen Platz in unserer Mitte haben!"

Sophie Rosentreter hat ihre demenziell veränderte Großmutter gepflegt und im Jahr 2010 die Produktionsfirma „Ilses weite Welt“ gegründet. Sie dreht Aufklärungsfilme für Pflegende, Erinnerungsfilme für Menschen mit Demenz und hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Demenz mit Leichtigkeit zu begegnen.

Das schlechte Gewissen ist ein ständiger Begleiter im Alltag pflegender Angehöriger. Sophie Rosentreter kennt diese Gefühle: „Als Omi ins Heim musste, war es fast schlimmer als ihr Tod zwei Jahre später. Wir hatten das Gefühl, versagt zu haben, schlechte Menschen zu sein.“ Sie und ihre Familie nahmen in den ersten sieben Jahren der Pflege ihrer Großmutter keine Hilfe an. „Wir dachten, wir müssten das alleine schaffen. Es war doch unsere Omi.“ Neun Jahre lang pflegte Familie Rosentreter Omi Ilse – und neun Jahre lang machte die Familie Fehler, aus denen heute andere lernen können: „Mit dem Wissen von heute hätten wir damals einiges anders gemacht! Diese Erfahrungen und Erkenntnisse möchte ich durch meine Filme und mein Buch an andere Betroffene weitergeben.“

Das Engagement von Sophie Rosentreter wurde bereits mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu Sophie Rosentreter und zu ihren Produkten:

Ilses weite Welt

Facebook

Instagram

Sophie Rosentreter mit ihrer Mama und Oma.

PARTNER

Pflege ist für die meisten Betroffenen ein schwieriges Thema: Der Umgang mit Angehörigen, die an Demenz erkrankt sind, bedarf viel Einfühlungsvermögen und oft fühlen sich die Pflegenden mit ihren Problemen allein gelassen. Einmal monatlich widmet sich Sophie Rosentreter gemeinsam mit der DAK-Gesundheit einem speziellen Aspekt der Thematik. Mehr Infos und Videos finden Sie auch unter: www.dak.de/pflegeleicht  Weitere Tipps, Ratschläge und Anleitungen zum Thema Pflege erhalten Sie im DAK Pflege-Coach.

Haben Sie Fragen oder selbst eine gute Idee für ein Thema? Gerne können Sie Ideen an Sophie Rosentreter direkt senden an

[email protected]

Vielleicht wird schon bald Ihre Frage als Thema in einem künftigen Beitrag behandelt.

In Kooperation mit dem medhochzwei Verlag vertreibt Sophie Rosentreter Aufklärungs-materialien zum Thema „Demenz“.
Die Filme und das kommunikationsfördernde Begleitmaterial sprechen alle Sinne an – ein erfolgreiches Konzept, das Betreuenden und auch Angehörigen die Ansprache von Menschen mit Demenz erleichtert. Dabei stehen schöne Augenblicke und gute Gefühle für im Vordergrund, denn diese bilden die Brücke in die Welt der Betroffenen.

TEAM

Katrin Schöning

Fotografin

"Die Pflege in Deutschland braucht so dringend unsere Aufmerksamkeit! Mich berührt und erschreckt es, dass wir Menschen am Ende keinen Platz mehr in dieser finden können. Wenn wir es schaffen, mit unserem Projekt die Achtsamkeit aller, auch der Politiker/innen (!), auf eine einfühlsame Begleitung bei Alter und Krankheit, sowie auf die Anerkennung und Wertschätzung für pflegende Berufe zu richten, dann wäre schon einiges für uns alle getan." 

Website / Instagram / Facebook


Anna Wilken

Model & Influencer

Anna hat ihre Großmutter gepflegt und begleitet, die an Alzheimer und Parkinson erkrankte. 

"Ich möchte das Thema 'alte Menschen' und Pflege den Teenagern näher bringen."

Instagram / Facebook

Linda Böttcher 

Dipl. Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin, Fachkraft für Gerontopsychiatrie,  Fachdozentin für Demenz, Leitung Sozialer Dienst in diversen vollstationären Senioreneinrichtungen

"Meine Motivation ist die "Entmorbitisierung" des Alterns und das Vermitteln von Feingefühl sowie Verständnis für Menschen mit Demenz. Die Angst vor dem Altern zu nehmen und auf schöne und wertvolle Dinge aufmerksam machen." 

Instagram


Angela Giese

Journalistin 

"Ich möchte mich dafür einsetzen, dass Alter und Alternde eine neue Position in der Gesellschaft erhalten. Dass Berührungsängste ab- und Brücken aufgebaut werden. Dass eine generationenübergreifende Verständigung entstehen kann. Und schließlich, dass der Pflege die Wertschätzung entgegengebracht wird, die sie verdient."

Franziska Hein

Selbständig im Bereich Influencer Marketing 

"Der Bedarf ist groß, Fragen über Alzheimer und andere Demenzformen zu klären, denn es gibt immer mehr Betroffene. Sophie Rosentreter hat es sich zur Aufgabe gemacht aufzuklären und Ängste zu nehmen, damit die Betroffenen auch mit Krankheit noch schöne Stunden miteinander erleben können. Dabei unterstütze ich sie sehr gerne."

 Website / Instagram

Geraldine Schröder

Art Buyer

"Mich fasziniert es etwas auf die Beine zu stellen mit wunderbaren Menschen für einen Zweck, der uns alle betrifft."

Website

Nicola Gutt

Dipl. Music Business Managerin

"Mein absolutes Herzensprojekt!
Die Gesellschaft zu sensibilisieren, zu motivieren und ihr mit Aufklärung die Angst vor dem Altern zu nehmen, halte ich für wichtig und mehr als notwendig."

Using Format